Newport Jazz Festival, ein Event für Genießer!

Newport Jazz Festival Rhode Island

von RI-jim

Im Indian Summer 2010 konnte ich die herrliche Kulisse der Mansions in Newport, Rhode Island bestaunen. Entlang des Cliffwalk fühlt man sich in die Zeit Ende des 19. Anfang des 20. Jahrhunderts zurück versetzt. Genau in diese Umgebung passt ein Musik Festival der besonderen Art.

Das Newport Jazz Festival entstand zwar erst Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts, genauer gesagt im Jahre 1954, aber es passt perfekt in diese Kulisse.

Von Beginn an stand das Festival für Qualität. Bekannte Größen der Jazz Szene wie Louis Amstrong, Ella Fitzgerald oder auch Dave Brubeck traten hier auf. Ein heute noch allseits bekannter Name ist Bob Dylan, der im Jahre 1963 auf diesem Festival seinen ersten großen Auftritt hatte. Auch wurden viele der legendären Auftritte aufgenommen und als Schallplatten veröffentlicht. In diesem Post werde ich Dir die Fakten der Festivals näher bringen.

Jedes Jahr im Sommer zwischen Ende Juli und Anfang August findet dieses Festival an 2-3 aufeinander folgenden Tagen statt. Über die Jahre und Jahrzehnte entwickelte sich das Festival zu einer der bedeutenden Veranstaltungen im Jazz Jahr. Seine Bedeutung geht heute weit über Newport oder die USA hinaus.

Auf der Grundlage des großen Erfolges wurde parallel zum Jazz Festival auch das Newport Folk Festival in Newport wieder belebt. Das nun auch an die Erfolge des großen Bruders anknüpfen kann und neben dem Festival in Chicago als das bedeutendste Folk Festival in den USA gilt. Einen weiteren Ableger bildet das Jazz Festival in New York, wohin zeitweise das Festival gezogen war. Nach seiner Rückkehr nach New Port blieb parallel dazu das Festival in New York City bestehen, so das heute an beiden Ort guter Jazz zu erleben ist.

Heimatort des Newport Jazz Festival ist der Fort Adams State Park in Newport, Rhode Island.

Weitere Informationen zum Festival findet man auf der Homepage des Newport Jazz Festival bzw. der Schwester Veranstaltung des Newport Folk Festival.

Ein spannender Artikel über die wechselvolle Geschichte des Festivals ist 2009 von der New York Times aufgelegt worden. Ben Ratliff spricht darin über die wieder Erstehung des Festival in der Wirtschaftskrise und die Konzertmitschnitte der ersten Jahre die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Titel des Artikels: „Historic Sounds of Newport, Newly Online

Waren Sie schon dabei? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.