Meine Top 8 Fettnäpfchen in New York City

Fettnäpfchen in New York CityHeute ist der Tag des Benehmens in meinem Themen Monat New York. Genauer gesagt findest Du hier meinen persönlichen Fettnäpfchen Führer für New York. Einiges habe ich selber gelernt, manches auch von Freunden in New York erfahren.

In meinem Artikel „Buchtipp – Fettnäpfchenführer USA“ hatte ich ein Buch vorgestellt, das jedem der seinen ersten USA Urlaub plant, wertvolle Tipps zum Wesen des Amerikaners als solchen und die Fettnäpfchen für Europäer in den USA erklärt.

Hier findest Du nun meine ganz persönlichen Ergänzungen zu diesem Thema für New York City.

1. Bagle und Cup Cakes sind heilig

Einem New Yorker zu erklären, das seinen Beagles nicht die besten auf der Welt sind, egal wie zäh das Ding ist, trifft ihn direkt ins Herz. Auch beim Thema Cup Cakes, einer Art stark dekoriertem Muffin sind die New Yorker überzeugt, die Spitze des Geschmacks getroffen zu haben. Mir persönlich sind Cup Cakes oft zu süß und ich denke diese kleinen Kalorienbomben sind eine geschickte Marketing Strategie der Diät Industrie.

2. Rote Ampeln sind halt rot, sonst nix

Als deutscher entlarvt man sich in New York wie auch in anderen Gegenden der Welt in dem man sinnlos an einer roten Ampel stehenbleibt, obwohl kein Verkehr kommt. Da hatte ich die nicht so nette Erfahrung bei meinem ersten Besuch gemacht, das man da auch schon mal etwas unsanft vorwärts gerempelt wird. Was uns zu Punkt 3 Bringt.

by obamaconspiracy.org

3. Eine der Todsünden, langsam gehen oder sogar schlendern

Wie Sie in den ersten Minuten Ihres Aufenthalts in New York erleben können, sind eigentlich alle New Yorker grundsätzlich in Eile. Deshalb ist man als normaler Tourist, der die Stadt erleben möchte immer im Weg.

4. Bremsen des öffentlichen Verkehr

Wenn Du dann mal schnell durch die Straßen läuft und keinen behindert, kommt das nächste Fettnäpfchen um so schneller auf Dich zu.

Komm am Subway Tor an und Deine MTA Karte hat nicht die nötige Deckung. Ein Fluchen hinter Dir ist Dir sicher. Gleiches kannst Du problemlos erreichen, wenn Du jemand im Regen das Cab weg nimmst.

Alternativ kannst Du am Bus nicht die passende Münze bereit halten. Der Busfahrer wird Dich freudig empfangen, denn er ist ja kronisch zu spät und da freut er sich über jeden unwissenden Touristen.

5. Irrtum: Alle New Yorker sind schlecht Gelaunt oder böse

not-angry-new-yorkLäuft man durch die Straßen der Stadt wird man feststellen, das die Einheimischen nicht nur schnell gehen und immer in Eile sind. Sie tragen auch einen kronisch ernsten Blick. Ein Sorry wenn man mal gerempelt wird ist die absolute Ausnahme.

Der normale New Yorker ist so in seiner inneren Eile gefangen, das das Sorry in seinem Gehirn noch ausgesprochen wird, sein Mund aber keine Zeit mehr hat es auszusprechen. Diese Weisheit hat mir mal ein Freund erklärt, der 15 Jahre an einer Highschool in Manhattan Deutsch unterrichtet hat.

6. NYC Sports Heroes

Das wahrscheinlich bekannteste Sportteam der Welt, die NY (New York Yankee’s) sind ein Wahrzeichen für viele New Yorker. So kann man sich den ernst gemeinten Zorn der Einheimischen zuziehen, wenn man sich schlecht über eines der örtlichen Sportteams äußert. Das sollte man sogar dann unterlassen, wenn die New York Knicks gerade die schlechteste Saison aller Zeiten spielt.

7. Slang oder was der New Yorker als reden bezeichnet

New Yorker sprechen anders, …. Und das ist gut so, bloß auf keine Diskussionen einlassen.

8. 09/11

Bis heute sind die Terroranschläge des 11. September ein nicht wirklich verarbeitetes Trauma für die ganze Stadt. Ich war nicht all zu oft in New York, aber ich konnte feststellen, das sich die Stadt und die Leute in Ihr nach dem 11. September verändert hatten und haben.  Deshalb ist es immer wichtig über dieses Datum respektvoll zu sprechen.

Was ist Dir in New York passiert, was meine Liste ergänzen könnte? Schreib mir einen Kommentar.

 

4 Gedanken zu „Meine Top 8 Fettnäpfchen in New York City

  1. Wenn das erste Wort schon falsch geschieben wird (oder finden sie die Hunde zäh?) und auch sonst der Genitiv und sontige Grammatik nicht richtig eingesetzt werden, sollte man darauf verzichten Ratgeber oder sonstige Veröffentlichungen zu verfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.