Das war der Themenmonat New York City

Mein Themenmonat New York City ist vorbei. Bleibt mir heute nur noch aufzuräumen. Wie ist es mir ergangen? Was habe ich gelernt? Sind meine Ziele und Erwartungen erfüllt worden? Werde ich zum Wiederholungstäter? Das sind alles Fragen, die in in meiner ganz persönlichen Rückschau auf diesen Monat mache.

Ich habe mir diesmal extra etwas mehr Zeit für die Vorbereitung des Artikels genommen um mir selber den Raum zu geben heraus zu finden wie ich für mich diese Fragen beantworten möchte. Für Dich soll es eine Motivations-Hilfe, Fundgrube oder auch reine Befriedigung der natürlich nicht vorhandenen Neugier dienen.

Wie ist es mir ergangen?

Ich lebe noch. Der Beginn war enthusiastisch. Die Themen sprudelten nur so aus mir heraus. Dann kam die Phase des Durchhalten und auf der Zielgerade dann noch einige eher Ungeplante Themen. Was bleibt ist ein Gefühl, wie wenn man ein Ziel erreicht hat, sich freut und dann die Frage in einem aufkommt, was nun? Eine gewisse leere kann man das dann schon nennen. Davor hatte ich eigentlich die letzte Zeit schon etwas Respekt.

Wie wird es weitergehen?

Sagen wir es mal so, es wird weitergehen, allerdings nicht wie diesen Monat mit der Intensität, das ich fast jeden Tag es geschafft habe einen Artikel online zu stellen. Das ist weder mit meiner Familie noch mit meinem Job wirklich gut vereinbar. Aber 1 mal die Woche wird es auch weiterhin einen Artikel geben. Ich hab da so ein paar Ideen, die ich mal ausprobieren möchte.

Habe ich meine Ziele erreicht?

In meinem ersten Artikel sprach ich vom Thema „Durchhalten“ als eines meiner wichtigsten Ziele. Das habe ich auf jeden Fall erreicht. Weitere Ziele wie z.B. einen Überblick über New York City zu geben, war wohl etwas zu groß. Das Ziel Leuten weiter zu helfen habe ich wohl ganz Gut getroffen, wenn man sich anschaut, was alles für Reaktionen auf den verschiedensten Kanälen aus meinem Bekannten und Freundeskreis, aber auch der Netzgemeinde kam.

Was habe ich gelernt?

Disziplin ist absolut wichtig. Man muss sich bei so einem Vorhaben immer wieder darauf zurück besinnen, was das Ziel des Ganzen ist. Andernfalls rauscht man mit Vollgas in die Welt der Details und verliert sehr schnell den Überblick.

Planung ist super und ein Plan ist dazu da geändert zu werden. Ich hatte mir am Anfang einen Plan zurecht gelegt, welche Themen alles in diesen Monat passen würden. Herausgekommen ist, das genau 3 Artikel so geworden sind wie geplant. Gründe gibt es viele, doch denke ich ist der wichtigste, das man den wirklichen Durchblick in einem Thema nicht in der Planung sondern erst, wenn man sich konkret mit der Umsetzung beschäftigt.

Ein Artikel zu einem New York Thema ist nie fertig. Ich kann im Moment nicht sagen, ob das nur auf New York zutrifft oder auch auf andere Themen. Jedes mal wenn ich einen Artikel von mir durchgelesen habe viel mir wieder eine neue Kleinigkeit ein oder ein Tag später in meinem Feedreader fand sich eine Information, die den Artikel weiter verbessert. Der Artikel mit den meisten Versionen hatte am Schluss die Zahl 29 an Revisionen.

Wer hat es nicht in die Show geschafft?

Ich wollte eigentlich noch über einiges mehr schreiben, nur war dann auch mal der Punkt erreicht, an dem ich mich auf das für mich wesentliche zu beschränken musste. Dinge wie die Fortbewegung in New York oder das eine oder andere Buch sind auf der Strecke geblieben. Doch soll das nicht heißen, das ich die nicht nachreichen werde, doch vielleicht nicht sofort.

Mache ich so was mal wieder?

Ich bin mir sicher ich werde wieder einen Themenmonat machen, nur nicht jetzt gleich. Der Monat war schon anstrengend und nun werde ich mich erstmal durch ein paar Einzel Themen treiben lassen. Vielleicht reift dann ein neues Thema, das eine Woche oder gleich einen ganzen Monat braucht um von mir bearbeitet zu werden.

Zum Schluss hier nochmal die Liste aller Beiträge des Monats:

Was hat im Themenmonat New York City Dir persönlich gefehlt?

 

2 Gedanken zu „Das war der Themenmonat New York City

  1. Danke für so eine tolle und übersichtliche Seite. Ich habe mich leider noch nicht durch alle Seiten durchgelesen… das wird u.a. meine Urlaubslektüre für nächste Woche, wenn es mit dem Wohnmobil in den hohen Norden geht.
    Ende Juli steht dann bei uns ein Trip nach New York an.
    Vielen Dank für die vielen Inspirationen 🙂

    1. Hallo Sabine,
      danke für den Zuspruch. es freut mich wenn meine Idee bei Dir so gut ankommt und ich mein Zeil damit erreiche und Dir einige Ideen für Deine eigenen Abenteuer geben zu können. Ich lese Deinen Blog auch regelmäßig und bin über Deine News aus dem hohen Norden gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.