Das war der Mardi Gras 2014

beadtreeDer Fasching ist vorbei und die Narren, Jecken und wie sie auch alle heißen haben bis zum 11.11.2014 wieder ihren normalen Alltag begonnen. Dies ist doch der richtige Zeitpunkt mal zurück zu schauen, was auf der anderen Seite des Atlantiks in der närrischen Zeit so los war.

Madi Gras, wie die Veranstaltung in Nordamerika heißt, hat ihren absoluten Hot Spot  in Louisiana und dort natürlich in New Orleans. Neben New Orleans gab es auch dieses Jahr wieder in weiteren Städten Louisianas wie z.B. Baton Rouge oder Lafayette Paraden und und Faschingsbälle.

Doch auch in anderen Gegenden der USA wird das Fest der Freude und Verkleidung gefeiert. In den letzten Jahren verbreitete sich das Faschingsfieber aus dem ursprünglich französischen Süden, Mardi Gras kommt aus dem französischen, in weitere Teile der USA.

Höhepunkt war auch dieses Jahr wieder der „Fat Tuesday“, also der Faschings Dienstag.

New Orleans, Louisiana

AP Photo/NOLA.com The Times-Picayune, David Grunfeld

AP Photo/NOLA.com The Times-Picayune, David Grunfeld

Auch ein kühler grauer Fat Tuseday konnte die Narren nicht davon abhalten werden die Festumzüge in New Orleans gebührend zu feiern.

Einen ausführlichen Bericht kann man auf der Seite von  FS Gate nachlesen. Neben einigen Informationen zur Veranstaltungen werden aus O-Töne von Passanten zitiert, wie z.B. einen Professor der das ganze Jahr ordentlich gekleidet sein muss, nur an Fasching kann er aus diesem Zwang entfliehen.

Eine umfangreiche Bilderstrecke ist auf den Seiten von nola.com zu finden.

Weitere Schwerpunkte waren Alabama, Texas und Missouri.

Mobile, Alabama

In den vergangenen 3 Wochen, ja Mobile hat mit den längsten Mardi Gras in den USA, fanden Paraden, Bälle und andere Festivitäten von ca. 50 Gruppen und Vereinen statt.

Unter dem Titel „Video, photos show the view from a Mardi Gras float as we ride with the Angels“ beschreibt Mike Brantley in seinem Blog die Feierlichkeiten rund um die Order of Angels Parade in Mobile an diesem Wochenende. Neben einigen Fotos ist auch ein Video zu sehen.

Kelli Dugan beschreibt in Ihrem Blogpost alles rund um die Conde Cavaliers Parade. Neben Bilden und Fakten finden sich auch die Antworten zu wichtigen Fragen wie z. B. Was in dieser Saison die beste Parade war und etwas über die Verbrechens Statistik. Bewertung: sehr zu empfehlen.

Galveston, Texas

Eine der bekanntesten Veranstaltungsorte ist Galveston. Hier wird der Fat Tuesday mit Umzügen, Musik und Nahrung ausgiebig gefeiert. Auch in diesem Jahr war der Höhepunkt die Fat Tuesday Parade im historischen Strand District.

Mystic Krewe of Aquarius and Krewe of Gambrinus

Offizelle Homepage: http://www.mardigrasgalveston.com/

Port Arthur, Texas

Im Südosten von Texas wird auch Fasching gefeiert, genauer gesagt in Port Arthur.Hierzu ein Bericht des lokalen Fernsehsenders KFDM der Mardi Gras als eine seiner Top – Stories bringt.

Offizielle Homepage: http://www.mardigrastx.com/

St. Louis, Missouri

Mobile gilt als eine der ältesten Faschingshochburgen der USA. St. Louis dagegen nimmt für sich in Anspruch, die größte Karnevalls Hochburg ausserhalb von New Orleans zu sein. Im Zentrum des Interesses stehen die  „Soulard“ Festivitäten. Sie beginnen jährlich an 3 König und enden wie alles im Fasching mit dem Fat Tuesday am 04. März.

Offizielle Homepage: http://www.mardigrasinc.com/

Eine umfangreiche Fotogalerie ist auf der Seite des lokalen Ablegers des Fernsehsenders CBS zu finden. Zu finden ist sie unter dem Titel „Soulard Mardi Gras Parade 14

Was fehlt hier?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.