Facebook Roundup 08/2016

Facebook Round Up 08/2016Ich habe nun auch eine Facebook Seite auf der ich all das veröffentliche, was hier auf dem Blog keinen Platz hat.  Von Zeit zu Zeit werde ich dann hier einen Roundup vorstellen.

Was gab es diesen Monat auf https://www.facebook.com/mycanusa/:

  • Was tun gegen Mücken in den USA
  • Jetlag Mythen
  • Rauchen in den USA
  • Der ultimative Packratgeber
  • Video Tipp

Bevor Du weiter liest  Like it


Was tun gegen Mücken in den USA

Hier eine nicht repräsentative Umfrage im Amerika Forum. Dort haben sich insgesamt 11 Personen für „Off“ bzw. „Off Deep Woods“ ausgesprochen. Auf dem zweiten Platz landete „Cutter Backwoods“ mit 2 Stimmen. Alle anderen zusammen waren nochmal 4 Stimmen, was OFF zum klaren Sieger macht. OFF enthält den Wirkstoff Deet, der offenbar in den USA am besten hilft.

Unsere Erfahrung ist es, dass Off Deep Woods uns sowohl in den Everglades wie auch im Yellowstone Nationalpark toll geholfen hat.

Tipp: Was in den USA hilft, hilft in der Regel in Deutschland nicht und umgekehrt.


Jetlag Mythen


1. Alkohol ist eine Lösung

Ein Glas Wein oder ein Bier auf dem Flug wird dazu führen, das der Körper Flüssigkeit verliert. In der dünneren Luft ist Dehydrierung ein ernsthaftes Problem.

Des weiteren fördert Alkohol in der Regel nicht den Schlaf sondern eher die Unruhe und damit bewirkt er das Gegenteil.

Damit ist der Mythos nicht zu halten.

Eine bessere Lösung ist es leichte Nahrung zu sich zu nehmen und wenn immer möglich Wasser zu trinken. Dann fühlt sich der Körper wohl und der Schlaf wird erholsamer.

2. Jetlag kommt von zu wenig Schlaf.

Jeder der auf einem Langstreckenflug genügend Schlaf bekommen hat, bekommt trotzdem Jetlag. Somit ist der Mythos wiederlegt.

Der wahre Grund ist landläufig gesagt: Die innere Uhr falsch geht. Das heißt, das der Biorhythmus zu anderen Zeiten Schlaf fordert, als die Zeitverschiebung dem Körper zumutet. Das kann natürlich auch noch verstärkt werden, wenn Du auf einem Flug nach Westen keinen Schlaf findest. Ergebnis ist eine 24 oder länger Stunden Tag der selbst ohne Jetlag den Körper schlaucht.

Medizinisch wird der Jetlag als „Nichtorganische Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus“ bezeichnet.

3. Die Stärke des Jetlag ist unabhängig von der Flugrichtung

Meine Erfahrung zeigt, das der Körper sich besser auf einen Flug von Osten nach Westen einstellen kann als zurück. Dies wird auch von Experten bestätigt.

Der Grund liegt darin, das der Körper sich besser mit einen längeren Tag abfinden kann als mit einer kompletten Verschiebung des Tagesablaufs.


Smoking Ban USA

Rauchen in den USA

Wie vieles in den USA ist das Rauchen in den meisten Staaten unterschiedlich geregelt. Die größten Einschränkungen gibt es derzeit in North Dakota. Generell ist eine landesweite Verschärfung der Regularien zu verneinen.

In der Regel ist das Rauchen an der frischen Luft erlaubt. Wie in Deutschland auch bieten verschiedene Örtlichkeiten Raucherbereiche an. Diese gibt es zum Beispiel auf Flughäfen oder verschiedenen Casinos. Bei öffentlichen Gebäuden und Institutionen die mit Kindern zu tun haben gibt es Sperrbereiche in denen nicht geraucht werden darf.

Der Verkauf ist meisten stark reglementiert und nur gegen Ausweis möglich. Im Flugzeug werden Zigaretten bei amerikanischen Airlines in der Regel gar nicht mehr verkauft.


Der ultimative Packratgeber

Auf highya.com bin über den ultimativen Packratgeber gestolpert.

Step 1: Decide What You’re Taking

Step 2: Fold, Bundle, or Roll

So einfach ist das …..


Video Tipp

Explore Bears – Bären live erleben

Wenn Dir dieses Roundup gefallen hat, Like doch meine Facebook Seite.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.