Mit Kindern New York City erleben

Mit Kindern Nach New YorkMit Kindern nach New York! eigentlich hört sich das doch erstmal sinnlos an, was sollen Kinder in einer Großstadt. Kinder wollen doch eher in die Natur als auf das Pflaster einer hektischen Metropole.

Ich muss zugegeben, ich hatte zunächst auch solche oder ähnliche Gedanken. Dann fing ich, auf Grund meiner persönlichen Umstände, an mich mit dem Thema zu beschäftigen.

Mittlerweile denke ich, gerade nach New York mit Kindern. Warum? Ich will Fakten, Fakten Fakten.

Diese möchte ich Dir in diesem Artikel zeigen.

 

Was kann man mit Kindern in New York erleben?

Grundsätzlich sind viele der Attraktionen auch so konzipiert, das sie mit Kindern problemlos besucht werden können. Eines der bekanntesten Beispiele ist das Museum of Natural History. In vielen Kinderaugen eines der Highlights eines New York Besuchs.

Weitere Highlights auch für Kinder sind Madam Tussauds, der Blick vom Empire State Building oder der Central Park mit seinem gerade auch für kleinere Kinder geeigneten Zoo.

Gibt es denn auch Attraktionen speziell für Kinder?
In einem meiner nächsten Artikel gehe ich auf Attraktionen ein, die speziell für Kinder gemacht sind. Wobei ich nicht ausschließen möchte, das diese auch für Erwachsene von Interesse sein können. Also dran bleiben und im Themenmonat New York weiter lesen.

Mit Kindern nach New York City

by nyctourist.com

 

Tipps für einen Trip mit Kindern nach New York

Wohnen kann man z.B. Im Doubletree Guest Suites“ (1568 Broadway) der Hilten Hotel Familie direkt am Times Square. Es verfügt über zwei Etagen mit speziellen Zimmern für Familien. Neben genug Schlafmöglichkeiten für die Eltern und Kinder sind diese Zimmer auf die Bedürfnisse kleiner Gäste ausgerichtet. dazu gehören abgerundete Kanten und unzerbrechliche Becher aus Plastik.

Subway, Bus und Tram
Meistens in den Augen von Kindern besser als eine Geisterbahn, ist eine Fahrt mit der Subway  Es ruckelt, quitscht und das Licht flackert. Da is was geboten. 😉 Für Kinder unter 6 Jahren ist die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel kostenlos. Man sollte aber beachten, das Subway Station nicht immer für Kinderwagen oder Baggies geeignet sind. Einen Erfahrungsbericht findest Du auf den Seiten von fahrbier.de unter dem Titel „Mit Kindern und Kinderwagen in der New Yorker Subway„.

Tagesplanung
Kinder sind Kinder, das bedeutet sie sind keine kleinen Erwachsenen und haben somit auch nicht wirklich Lust einen dicht gedrängten Zeitplan zu absolvieren oder ewig auf einen Bus oder U-Bahn zu warten. Somit ist einer meiner wichtigsten Tipps, sich treiben zu lassen. Sich eine Gegend auszusuchen, in der einige kinderfreundliche Attraktionen sind und dann dort sehen wie es kommt. Manchmal ist ein Kindermuseum halt soooo interessant, das man eine Stunde länger braucht. Der angepeilte Spielplatz aber langweilig und hunger hat der kleine Racker auch schon wieder. Dann ist halt Flexibilität gefragt.

Veranstaltungen
Wenn Du nach Veranstaltungen suchst, die sich direkt an Kinder wenden, so kann ich die Webseite timeout.com empfehlen, die speziell für Kinderveranstaltungen eine eigene Seite hat. Wenn man es drauf anlegen würde, bin ich mir sicher, das man jeden Tag eine Veranstaltung gerade für Kinder finden würde. Beginnend bei speziellen Führungen für die etwas größeren Kinder in verschieden Museen, Kindertheater Aufführungen bis hin zu Festen, bei denen es einen speziellen Kinderbereich mit Kinder Schminken und Kinderbetreuung.

Essen
Wie über all in den USA oder Kanada auch bekommt man alles was das Herz der Kinder begehrt. Von der Säuglingsnahrung über die unvermeidlichen Pizzas, Pastas bis hin zu Süßigkeiten aller Art. Was allerdings schon zu berücksichtigen ist, das verschiedene Lebensmittel die Eigenschaft haben nicht so zu schmecken, wie man meint, bei dem Aussehen schmecken zu müssen. Auch gibt es hier Sachen, die in Europa einfach nicht so verbreitet sind, wie z.B. gesalzene Butter oder alles rund um die Erdnuss.

Wickeln
Hat man kleine Kinder, die noch auf Windeln angewiesen sind, hat man oft die Frage wo ist der nächste Wickelraum. Gerade in Museen und öffentlichen Gebäuden ist dies kein Problem. Auch in den verschiedenen großen Hotels kann man die Gäste Toiletten als Wickelraum nutzen. Was man kaum finden wird, sind öffentliche Toiletten. Auf der Seite www.daddytypes.com wurden alle Männertoiletten in New York aufgelistet, die über einen Wickeltisch verfügen. Eine Karte mit einem Verzeichnis von Wickelräumen ist auf den Seiten von „geoflags.de“ zu finden.

Kinderwagen
Trollys, Kinderwagen und haben in Manhattan das Problem, dass die Bordstein in der Regel relativ hoch sind und dafür die Schlaglöcher und Gullies um so tiefer sind. Ansonsten kann man Kinderwägen in der Regel in die meisten Museen mitnehmen. Bei anderen Attraktionen wie dem Empire State Building muss man sie dagegen spätestens bei der Security abgeben. Zum Thema Subway habe ich ja bereits weiter oben etwas geschrieben.

Kinder und Weihnachten

Buchtipps und Weiterführende Infos

Zum Abschluss dieses Artikels möchte ich Dir noch zwei Bücher und drei Artikel ans Herz legen, die aus meiner Sicht einen Besuch von New York mit Kindern noch besser Gestalten helfen.


Frommer’s New York City with Kids*

Storied City*

Gute Tipps bietet ein Artikel der New York Times, einen Travel Guide zusammengestellt haben. Die Welt beschreibt auf ihrer Online Seite, das New York wie geschaffen ist für Kinder. Stern.de hat auch einen Artikel zu dem Thema in der Reihe über Städtereisen veröffentlicht mit dem Titel „Wo Kinderaugen nur noch staunen können„. Ein besonderer Tipp ist für mich der Reisebericht von Emma, die mit ihrer 5 köpfigen Familie New York geniest „New York mit Kindern…. Ein Abenteuer aus der Sicht einer Mutter…„.

Warst Du mit Deinen Kids schon mal in New York? Erzähle Deine ganz persönliche Geschichte in einem Kommentar.

 

2 Gedanken zu „Mit Kindern New York City erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.