6 Fragen zur Campingplatz Buchung in Amerika

Campingplatz Buchung Die Campingplatz Buchung ist ein Thema, das Dich in der Reisevorbereitung unweigerlich treffen wird. Findet Deine nächste USA oder Kanada Reise ohne Zelt oder Wohnmobil statt, teile diesen Post und komme zurück wenn Du ihn brauchst.

Bei unserer ersten Wohnmobil Tour durch Kanada beschäftigten mich die selben Fragen wie in diesem Jahr in den USA. Spätestens jetzt ist es Zeit meine Antworten aufzuschreiben. Sonst fange beim nächsten mal wieder an mir die Informationen zusammen zu suchen.

Diese 6 Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.

  • Wer betreibt die Campingplätze?
  • Wie finde ich meinen Campingplatz?
  • Wann sollte ich meine Campingplatz Buchung vornehmen?
  • Was muss ich bei der Platzwahl und Buchung berücksichtigen?
  • Wie komme ich nun zu meiner Campingplatz Buchung?
  • Was mache ich wenn ich keinen Campingplatz mehr bekomme?

Du hast mehr Fragen? Schreibe jetzt einen Kommentar

Wer betreibt die Campingplätze?

In den USA wie auch in Kanada gibt es 2 Gruppen von Campingplatz Betreibern. Zum einen die staatlichen Anbieter, das sind in der Regel State Parks, National Forests oder National Parks. Die zweite Gruppe sind die privaten Anbieter.

Oft sind die öffentlichen Campingplätze (Public Campground) günstiger und liegen landschaftlich schöner. Bei den privaten ist teilweise die Ausstattung bei weitem besser, z.B. Spielplatz, Pool, Waschmaschinen, Spielzimmer und Fitness Raum. Nachteil für Wohnmobile ist der vielfach beengte Platz. Die Stellplätze sind oft so eng, dass kein Platz für eine Feuerstelle oder einen Grill bleibt.

Die Lage privater Camping Plätze ist mit unter auch etwas unattraktiver. User KOA Campingplatz in Rock Springs, WY lag z.B. hinter einem Gas Lager neben der Interstate 80.  Die größte Campingplatz Kette der USA ist KOA mit ca. 500 Campingplätzen. KOA ist flächendeckend in den USA und Teilen Kanadas vertreten. Daneben gibt es auch kleinere regionale Ketten mit 3-4 Campingplätzen oder Einzelkämpfer, die ihr Grundstück an Touristen zum Campen vermieten.

Wie finde ich meinen Campingplatz?

Campingplatz finden

Womo-Abenteuer.de

Hier gibt es keine allgemein gültige Auskunft. Ich habe bisher noch keine Webseite oder Forum gefunden, das eine umfassende Übersicht der vorhandenen Campingplätze bietet.

Wir sind dann so vorgegangen, das wir zunächst unsere Route grob geplanten.  Im nächsten Schritt habe ich auf Internet Foren wie WOMO Abendteuer oder uscampgrounds.info nach passenden Campingplätzen gesucht.

Auch Google Maps bzw. die Google Suche kann Dir hier helfen. Auf den Karten sind zum Beispiel die meisten öffentlichen Campingplätze verzeichnet. Du findets aber auch private Campingplätze wie KOA dort.

Für manche Strecken haben wir uns auch nur einige Plätze als Optionen aufgelistet. Vor Ort fiel dann erst die Entscheidung.  Kriterien waren dann, wie weit wir konkret noch fahren wollten oder auch ob noch Plätze frei waren.

Wenn Du ein umfassendes Campingplatz Verzeichnis kennst, schreib einen Kommentar!

Bist Du in einer Ziel Gegend angekommen, kannst Du auch immer auf die Visitor Center zurückgreifen. Das funktioniert sowohl bei den Visitor Centern des Staates, als auch der lokalen Kommunen. So haben wir zum Beispiel unseren Campingplatz in Sheridan,WY gefunden.

 

Wann sollte ich meine Campingplatz Buchung vornehmen?

In stark frequentierten Gebieten wie den Nationalparks solltest Du möglichst früh buchen. Möglichst früh bedeutet kurz nachdem die Reservierungs-Perioden begonnen haben.

Zum Beispiel hatte ich im Januar 2016 für Ende Juni 2016 im Yellowstone National Park gebucht. Für die 5 Nächte die wir dort verbringen wollten war genau noch 1 Platz frei. Ein weiteres Beispiel  noch zu diesem Thema. Im August 2016 sind die beliebten Campingplätze in Florida für Februar bzw. März 2017 schon ausgebucht, wie im America Forum nachzulesen war.

Zu berücksichtigen ist auch, was für einen Platz Du buchen willst. Für ein 40 ft Class A Wohnmobil wird es schneller eng als für einen Zelt Platz.

Bei Campingplätzen, die nach dem Prinzip „First Come First Serve“ vorgehen, besteht ein gewisses Risiko, das man zwar früh da ist, der Platz aber bereits voll ist. Da hilft es dann in der Regel auch nicht wenn Du Samstag früh ankommst, wenn am Freitag Abend der Campground sich gefüllt hat und die Camper bis Sonntag Abend bleiben.

Was muss ich bei der Platzwahl und Buchung berücksichtigen?

Im wesentlichen kommt es bei der Platzwahl auf das Datum, die Buchungsdauer und die Ausstattung an.

Das Datum nicht aus dem Auge verlieren

Bei der Buchung solltest Du die Feiertage im Auge behalten. Ich hatte dieses Jahr 2016 für den Zeitraum 03.Juli-06.Juli einen schönen Campingplatz bei Denver gebucht.

Übersehen habe ich dabei, das der 04.Juli in diesem Jahr auf einen Montag fällt. Somit ist Wochenende Freitag 1 Juli incl. Sonntag 3 Juli auch schon High Season auf den Campingplätzen.

Als Ergebnis hatten wir mit Glück am 1.Juli noch einen Platz bei Glenwood Springs ergattern können. Am 2.Juli jedoch, wurde unser Campingplatz not gedrungen der Parkplatz des Walmat in Evergreen.

Generell sind die Amerikaner am Wochenende gerne in der Natur und somit solltest Du auch von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag in beliebteren Gegenden reservieren.  Dazu zählen vorallem Sehenswürdigkeiten, State Parks, National Parks, aber auch Naherholungs-Gebiete wie Stauseen.

4 Hauptkategorien für die Platzaustattung

Nicht jeder Stellplatz auf einem Campingplatz ist gleich ausgestattet. Fast immer gibt es 4 Platz Hauptkategorien, die in der folgenden Tabelle erklärt werden:

  • Full Huckup – Strom-,Wasser-,Abwasser-Anschluss  Wir haben aber auch schon Full Huckup erlebt, bei denen dann noch Kabelfernsen an der Stromsäule zur Verfügung stand.
  • Electric – nur Strom-Anschluß, kein Wasser
  • Dry site  – Ein reiner Stellplatz ohne Strom und Wasser
  • Tent – Ein befestigter ebener Platz für ein Zelt

Grill, Sanitäre Ausstattung, Wohnmobil Länge und Strom

Camping Platz buchen - KOA Denver East

Bei den meisten öffentlichen Campingplätzen sind Grill oder Feuerstellen obligatorisch. Die Ausstattung mit sanitären Anlagen bestehen große Unterschiede von Luxus bis Plumsklo.

Bei der Reservierung solltest Du dringend auf die Länge Deines Wohnmobils achten. Ausgenommenen natürlich, Du bist mit dem Zelt unterwegs. Hier kann es Sinn machen, lieber eine Nummer größer zu buchen.

Stellt sich bei der Fahrzeug Übernahme heraus, das leider kein Wohnmobil in der gebuchten Größe zur Verfügung steht, bekommst Du vielleicht ein Upgrade. Das bedeutet, Dein Wohnmobil wird länger und passt vielleicht nicht mehr auf den gebuchten Stellplatz.

Bei Stellplätzen wird unterschieden, ob Du nur rückwärts einparken kannst „Backin-Sites“ oder Vorwärts in Deinen Stellplatz einparkst und auch wieder vorwärts ausparken kannst „Pull-Thru Site„.

Beseutende Unterschiede gibt es beim Strom. Kurz zusammen gefasst, je länger das Wohnmobil, desto höher die Ampare Zahl. Ein 25ft Wohnmobil kann in der Regel mit 20 oder 30 Ampare betrieben werden. Große A Klasse Wohnmobile brauchen dann oft 50 Ampare. Hier solltest Du Dich aber auf jeden Fall beim Wohnmobil Vermieter informieren.

Bei der Ausstattung hast Du die Qual der Wahl

Die Animitäten die ein zukünftiger Übernachtungsort bieten sollte, bleiben allein Dir und Deinen Bedürfnissen überlassen. In unserem Fall waren ein Pool und ein Spielplatz für die Kinder, zumindest jede 3te Nacht, ein muss. Daneben sollte nach einer Woche immer mal wieder eine Waschmöglichkeit gegeben sein.

Du findest im Extremfall auch Campingplätze mit Wohnmobil Waschstraße, Fitnessraum und Vollverpflegung.

Wie komme ich nun zu meiner Campingplatz Buchung?

Grundlegend gibt es 3 Möglichkeiten der Reservierungen: Online, per Telefon oder App.

Campingplatz Buchung Online

Campingplatz Buchung Online

Online Reservierung

Die meisten Campingplätze bieten eine Online Reservierung an. Oft hast Du dort bereits die Möglichkeit die noch freien Plätze zu Deinem Wunsch Termin incl. deren Ausstattung zu sehen. Bei der Reservierung musst Du in der Regel eine Kreditkarte angeben, die entweder als Sicherheit fungiert oder bleich der gesamte Buchungsbetrag belastet wird.

Verschiedene Campingplätze fordern auch eine Reservierungsgebühr, die sofort auf der Kreditkarte belastet wird.

Tipp: Genau die Storno Regelungen vor der Reservierung durchlesen.

Telefonische Reservierung

Die zweite immer noch verbreitete Methode ist die telefonische Reservierung. Viele Campingplätze haben 1 800 Nummern zur kostenlosen Reservierung per Telefon. Mit etwas Suchen findest Du  auch die Telefonnummer mit der Du von Deutschland aus Deine Reservierung tätigen kannst.

Tipp: 1 800 Nummern sind nur innerhalb der USA erreichbar und nicht die Zeitverschiebung vergessen.

Android oder iOS App

Koa bietet die Möglichkeit über seine eigene App oder die Webseite bis 16 Uhr Buchungen für den gleichen Tag zu machen.

Wichtige Buchungsportale

Die beiden wichtigsten überregionalen Buchungsportale sind  recreation.gov und reserveamerica.com.

In den National -bzw. State Parks findest Du deren Buchungssystem auf der jeweiligen Webseite. Dort werden dann auch Telefonnummern für die Buchungshotline angegeben.

Wo hast du gebucht? Schreibe jetzt einen Kommentar!

 

Was mache ich wenn alle Campingplätze voll sind?

Wenn alles nichts hilft und man an dem Ort an dem man genau zu dem Datum keinen Platz mehr buchen kann, gibt es noch 3 andere Möglichkeiten an einen Platz für die Nacht zu kommen.

  1. Auf öffentlichen Land, also z.B. National Forests ist das Wildcampen erlaubt.
  2. Es gibt an vielen Orten kleinere Campingplätze, die keine Buchung erlauben. Hier heißt es First come first serve. Diese liegen meist an den Haupt Durchgangsstraßen oder sind ausgeschildert.
  3. Wenn gar nichts anderes hilft, kann man sich auch bei Walmart auf den Parkplatz stellen. Hier wird man in der Regel geduldet, da sich der Laden ein Geschäft verspricht. Die Luxus Variante hat dann einen 24 h McDonalds mit Indoor Spielplatz als Nachbar.

Dir hat Dieser Post geholfen? Teile Ihn und schreibe einen Kommentar, was Du noch wissen willst!

 

Pin it für später

Campingplatz Buchung 6 Antworten zu 6 Fragen

2 Gedanken zu „6 Fragen zur Campingplatz Buchung in Amerika

  1. Es gibt ein ziemlich vollständiges Verzeichnis alle Campingmöglichkeiten, inkl. Walmarts, Flying Js, etc.: Die App von Allstays LLC. Wirklich empfehlenswert. Damit sind wir in diesem Sommer 6 Monate durch die USA und Kanada gefahren.

    1. Hallo Peter,
      vielen Dank für Deinen Tipp. Ich hab mir die Webseite gerade angeschaut und muss sagen, krasse Sache. Wir werden die App das nächste mal sicherlich nutzen. Nachdem Ihr ja bei 6 Monaten in Amerika damit schon einen echten Härtetest gemacht habt, wird das sicherlich echt gut. Das finden von Campingplätzen war bis jetzt für mich wirklich einer der Punkte, die ich als nervig empfunden habe. Es gibt zwar einige wirklich gute Foren, aber so ein Tool für alles hat einfach noch gefehlt.

      Grüße,
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.