Buchtipp – Ein Jahr in San Francisco

 

Buchtipp - Ein Jahr In San FranciscoKennst Du das auch, es gibt so Reiseziele da will man entweder mal hin aber nicht gleich oder man weiß nicht recht ob man da hin will. In diesen Fällen ist ein Reiseführer meist nicht die erste Wahl. Da bevorzuge ich in der Regel dann Bücher die neben den Informationen über das Ziel auch einen Unterhaltungswert haben. Solch ein Buch mit dem Titel „Ein Jahr in San Francisco„* möchte ich Dir heute vorstellen.

Stell Dir vor Du hast einen Jugendtraum nach San Francisco zu gehen und Deine deutsche Firma gibt Dir die Gelegenheit dazu. So beginnt die Erzählung von Hanni Bayers. Nach Ihrer Ankunft in Francisco erlebt sie die ersten Stationen einer Einwanderin auf Zeit. Dazu zählen die Immigration, die neuen Kollegen und natürlich auch Ämter.

In den nächsten Wochen lernt sie das Wesen der Stadt und die dort herrschende Aufbruchsstimmung kennen und begibt sich in die Untiefen des Datings . Viel Raum nimmt der schnelllebige Networking Schmelztiegel ein,der durch die hohe Anzahl an jungen Leuten aus allen Herrn Ländern gespeist wird. Langsam dringt sie immer tiefer in die Stadt, ihre Veranstaltungen und ihre Start-Up Kultur ein und lernt deren Feinheiten kennen.

Für mich ist die Mischung aus harten Fakten wie man sie auch in einem Reiseführer finden könnte und den teilweise fiktiven Begebenheiten etwas neues und interessantes. Vor allem, da die Autorin selbst sagt, das auch die veränderten Begebenheiten so oder so ähnlich in San Francisco sicherlich passieren werden. Auf 190 Seiten wurde es mir nie langweilig. Lese Dauer mit Unterbrechungen 1 Woche in der S-Bahn.

Tipp: Wer hinter die Kulissen der Reiseführer Fakten blicken will sollte das Buch lesen.

Ein Gedanke zu „Buchtipp – Ein Jahr in San Francisco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.