Liebster Award

LiebsterAward_eventfuldayDE-Kopie-600x400Ahhhhh es ist passiert! Ich bin nominiert, zum ersten mal! Nein nicht für den Nobel Preis, den gibt es ja für Blogger nicht. Ich bin offiziell für den Liebster Award nominiert. Alex von eventfulday.de hat es getan, was mich sehr gefreut hat. Danke schon mal an dieser Stelle.

Ziel des Liebster Award ist es, noch junge Blogs einem breiteren Publikum vorzustellen. Netter aber auch wichtiger Nebeneffekt ist es dann auch neue Leser zu gewinnen. Die Grundidee stammt von Lorraine Reguly, die auf Ihrer Seite den Award auch näher beschrieben hat.

Der Liebster Award folgt den folgenden 4 Regeln

1. Man wird von einem anderen Blogger nominiert.
2. Man beantwortet alle 11 Fragen.
3. Man denkt sich neue 11 Fragen aus. Es ist auch möglich alte zu übernehmen.
4. Man nominiert weitere 5-11 Blogger und bittet sie um die Teilnahme.

Hier nun meine alles entscheidenden antworten.

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Das ist schon einige Zeit her. Genauer gesagt mit dem Aufkommen des Web 2.0. Von Berufs wegen musste ich mich damals mit Blogs, Voting und Foren beschäftigen. Einige Zeit später war dann der Start meines Blogs „Was mir so passiert“. Hauptsächliches Ziel war es Freunden und Bekannte zu informieren. 2010 kam dann die Idee meine Erfahrungen und gesammelten Werke über die USA und Kanada auf einem Blog zu veröffentlichen. Mycanusa war geboren. In den letzten 3 JAhren, die war meine Zeit für das Bloggen aus privaten Gründen einfach nicht da und schlief dieses Hobby ein. Anfang 2014 gab es nun einen Neustart mit neuem Anspruch und mehr Zeit.

2. Was war deine spektakulärstes Reiseerlebnis?

Ich hatte das Glück einmal den Palio von Siena und das drum herum erleben zu dürfen.

3. Wie sieht dein perfekter Tag aus, wenn du auf Reisen bist?

Kann ich nicht pauschal beantworten. Zu einem perfekten Tag gehört in jedem Fall, das ich etwas ungeplantes erlebe, das mich in seinen Bann zieht.

4. Welches Reiseziel hat dich bisher am meisten beeindruckt?

Sehr schwere Frage. Da gab es so einiges, Mauritius, Dresden, London USW. Nach etwas längerem Denken würde ich sagen der Grand Canyon. Man steht am South Rim und kann die Dimension kaum erfassen.

5. Von welchem Reiseziel warst du so richtig enttäuscht?

Miami Beach. ich weiß nicht ob wir beide einfach inkompatibel sind, aber bei zwei Versuchen hat es einfach nicht gefunkt.

6. Wenn Geld keine Rolle spielt, wie sieht die perfekte Reise für dich aus?

1,5 Jahre USA und Kanada in einem großen Wohnmobil mit angehängtem SUV.

7. Verrate uns doch mal deinen absoluten Reise-Geheimtipp.

Nö, wenn ich jetzt verraten würde, wie genial es in Provincetown, Cape Cod ist, wäre es ja kein Geheimtipp mehr 😉

8. Was willst du 2014 unbedingt noch machen?

Mich erholen. Die letzten 3 Jahre waren anstrengend genug. Das bedeutet mehr machen, was mir Spaß macht und was auch mich wieder ausgeglichener werden lässt. Zum Beispiel meinen Blog schreiben.

9. Aus allem, was Du so in letzter Zeit an Beiträgen auf anderen Blogs gelesen hast: Welcher ist dein Lieblingspost?

In meiner Gedankenwelt spielt das Thema professioneller Reiseblogger zwar keine Rolle, dennoch fand ich den Artikel „Die Königsdisziplin: Loslassen!“ von Ute sehr schön. Ihre Gedanken sind sicherlich auch in anderen Lebenssituationen hilfreich.

10. Wie viel Zeit wendest Du in der Woche für Deinen Blog auf?

Unter der Woche in der Regel einen Teil meiner Mittagspause und etwas Zeit in der S-Bahn. Am Wochenende 1 Stunde pro Tag aber eher unregelmäßig.

11. Was muss ein Blog haben, damit er dich in seinen Bann zieht und du gerne wiederkommst?

Es gibt zwei Möglichkeiten mich für einen Blog zu begeistern. Entweder werden Fragen die mich beschäftigen beantwortet oder ich werde unterhalten. Ich lese z.B. Blogs über das Bloggen oder die USA und Kanada, aber auch Blogs von Leuten die einfach ihre Geschichte erzählen, z.B. Vom Auswandern.

Nun ist noch meine Aufgabe den Award weiter zu reichen an Blogs, die ich gut finde. Deshalb dominiere ich:

Thomas von reisen-fotografie.de

Steffi von aworldkaleidoscope.com

Patrick von anirishmanontour.com

Claudius von reiseblog.blog.de

Monika von www.reisenteilen.de

Katharina und Jörg von reisekoffer.wordpress.com

Zum Abschluss noch meine 11 Fragen Fragen an die von mir nominierten Blogs:

  • Was war Dein erster Gedanke, wie Du von meiner Nominierung gehört, gelesen hast?
  • Warum bloggst Du?
  • Welches Ziel hast Du mit Deinem Blog?
  • Wie ist der Name deines Blogs entstanden?
  • Wie viel Zeit verwendest Du für Deinen Blog?
  • Kannst Du dir vorstellen Deinen Job für Deinen Blog aufzugeben?
  • 3 Punkte, warum man Deinen Blog lesen muss.
  • Kann ein Blog ohne Bilder funktionieren?
  • Was findet man auf Deinem Blog, das nicht im Reiseführer steht?
  • Deine Lieblingsstadt und warum?
  • Wie lange dauert für Dich eine perfekte Reise?
Noch Fragen, dann einfach was sagen 😉

5 Gedanken zu „Liebster Award

  1. Hui, Danke für die Nominierung… da werde ich wohl heute Abend noch was zu schreiben haben, da wir ja morgen in die USA fliegen. Mache ich aber gerne… ich kann eh nicht schlafen vor so einem Urlaub… bin immer wieder doch noch aufgeregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *